über mich

Ich bin 40 Jahre jung und in der tschechischen Hauptstadt Prag geboren. Ich bin in der bayerischen Landeshauptstadt München aufgewachsen und lebe seit 28 Jahren in Passau.

In München besuchte ich das Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt (Übersetzer- und Dolmetscherschule)  und vertiefte meine Sprachkenntnisse nach dem Gymnasium vorrangig in Englisch, darüber hinaus in Französisch als Zweitsprache.

Nach meinem „Sprachenstudium“ in München studierte ich in Passau European Studies (Module: Anglistik/Jura/BWL, VWL, Finanzwissenschaft). Daraufhin studierte ich zusätzlich Medien und Kommunikation (Module: Medientheorie/-psychologie/-pädagogik/ Kommunikationswissenschaft). 

Meine Motivation

Hinter meiner Arbeit als Gästeführerin/Reiseleiterin steckt die leidenschaftliche Ambition, historisch-kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie Traditionen zu erkunden und zu verstehen, geschichtliche und soziale Hintergründe in unserer Gesellschaft aufzudecken.

Meine geschichtlichen und kulturellen Recherchen weiten sich dabei sowohl auf mein Geburtsland, die Tschechischen Republik, als auch auf meine Heimat Bayern/Deutschland aus, wo ich fast mein ganzes bisheriges Leben verbracht habe. Darüber hinaus verbindet mich mein Geburtsland Tschechien ebenso wie mein derzeitiger Wohnort Passau mit Österreich, Passaus nächstem Nachbarn im Dreiländer-Eck:

TSCHECHIEN – BAYERN/DEUTSCHLAND – ÖSTERREICH.

Der schöne Bayerischer Wald ist Teil des Böhmerwald-Massifs, das sich auf über 120 km entlang des Dreiländer-Ecks erstreckt und in dem ich nicht nur beruflich tätig bin, sondern regelmäßig auf allen drei Seiten der Grenze wandere, inline skate oder Rad fahre.

Mein Anliegen

ist es, Ihnen neben der länderübergreifenden Naturlandschaft, die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den historisch zusammen gewachsenen sowie getrennten Kulturen des Dreiländer-Ecks näher zu bringen.

Meine Voraussetzungen

für diese Arbeit sind neben meinen hervorragenden Sprachkenntnissen (Boarisch, Deutsch, Englisch, Tschechisch, Basiswissen: Französisch), mein interkulturelles und international ausgerichtetes Wissen sowohl durch mein Studium als auch durch längere Auslandsreisen (USA, GB, Portugal, Kanarische Inseln, Spanien, Andorra, Frankreich, Italien/Sizilien, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Ungarn, Iran mit der WFTGA, dem Weltverband der Gästeführer). Außerdem bilde ich mich bei zahlreichen Fortbildungen für Gästeführer/Reiseführer seit 2010 fortwährend weiter, z.B. bei:

  • BVGD (Bundesverband der Gästeführer Deutschlands)
  • FEG (Verband der Europäischen Gästeführer)
  • WFGTA (Weltverband der Gästeführer)

Mein Ziel

ist die spannende Vermittlung lokaler und regionaler Geschichte, wo es sich anbietet, stelle ich das lokal-regionale Wissen in internationalen Zusammenhang. Ich biete thematisch abwechslungsreiche Führungen gespickt mit Anekdoten, vernetztes Wissen basierend auf historischen und kulturellen Fakten, immer auch mit Rücksicht auf spezielle Interessen meiner Gäste.